Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bild zeigt das Polizeipräsidium Bielefeld
Organisation
Das Polizeipräsidium Bielefeld ist nicht nur im Stadtgebiet zuständig, sondern bei bestimmten schweren Straftaten und bei besonderen Einsatzlagen auch für den gesamten Regierungsbezirk Detmold.

Im Stadtgebiet Bielefeld befinden sich drei Polizeiwachen (Nord, Ost, Süd). Hinzu kommen eine Stadtwache in der Innenstadt, sowie die beiden Autobahnwachen in Stukenbrock und Herford.

Das Personal des Polizeipräsidium Bielefeld umfasst zur Zeit
      1.160 Polizeibeamte und
      207 Verwaltungsbeamte und -angestellte.

Diese Kolleginnen und Kollegen haben im Jahr 2021
      vielfältige Einsätze, davon
      10.191 Verkehrsunfälle (davon 2.453 Unfälle auf den Autobahnen),
      und
      20.216 Straftaten
bearbeitet.

Kriminalhauptstelle Bielefeld

Das Polizeipräsidium Bielefeld ist nicht nur im Stadtgebiet zuständig, sondern als sog. § -2- bzw. § -4-Behörde nach der Kriminalhauptstellenverordnung bei bestimmten schweren Straftaten und bei besonderen Einsatzlagen für den gesamten Regierungsbezirk Detmold.

Dazu gehören vornehmlich Ermittlungshandlungen nach vorsätzlichen Tötungsdelikten sowie im Bereich des polizeilichen Staatsschutzes. Aber auch in Fällen der Wirtschafts- und Computerkriminalität sowie der organisierten Kriminalität ermitteln speziell ausgebildete Kriminalbeamte der Bielefelder Polizei.


Das führt zur Zusammenarbeit mit 3 Staatsanwaltschaften und 19 Amtsgerichten.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110