Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Waffenrecht

Asservate Waffen
Waffenrecht
Hier geben wir Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Formulare bezüglich der Erteilung von Erlaubnissen nach dem Waffengesetz aufzurufen.

WICHTIGER HINWEIS:
Ab sofort gilt eine telefonische Erreichbarkeit. Persönliche Termine werden telefonisch nach Vereinbarung vergeben.

_____________________________________________________________________________

Die Erteilung von Erlaubnissen nach dem Waffengesetz setzt einen Antrag voraus. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Formulare aufzurufen, am Bildschirm auszufüllen und anschließend auszudrucken. Die Antragsformulare finden Sie im Downloadbereich rechts.

Die Bearbeitung von Anträgen nach dem Waffengesetz ist kostenpflichtig. Die Kostenpflicht entsteht, sobald der Antrag bei der Polizei eingegangen ist.

Hinweis:

Gemäß der 40. Verordnung zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung vom 08. Oktober 2019 wurden die waffenrechtlichen Gebühren angepasst. Die Anpassung ist ab sofort gültig.
Aufgrund gesetzlich vorgeschriebener Überprüfungen kann Ihr Anliegen in der Regel nicht sofort und abschließend bearbeitet werden (z.B. Eintragung Waffenerwerb, Voreintrag, Beantragung einer waffenrechtlichen Erlaubnis, etc.). Es empfiehlt sich daher, Anträge bzw. vorgeschriebene Anzeigen schriftlich zu übersenden. Nach durchgeführter Überprüfung werden Sie dann informiert.

Ihre Unterlagen senden Sie bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
-ZA 12-
Kurt-Schumacher-Str. 44-46
33615 Bielefeld

Telefonische Erreichbarkeit:

  • Dienstag von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 15:00 Uhr
  • Mittwoch von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 15:00 Uhr
  • Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 15:00 Uhr

za12.bielefeld@polizei.nrw.de

Weitere Informationen

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110