Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Trickbetrüger fliegen auf

Falscher Polizist maskiert
Trickbetrüger fliegen auf
Falsche Polizeibeamte festgenommen
Sarah Siedschlag

Beamte der Polizei Bielefeld nahmen am Donnerstag, den 29.08.2019, drei Personen vorläufig fest, von denen sich einer als Bundespolizist ausgegeben hatte und so eine große Summe an Bargeld von einem Senior erbeutete.

Am Mittwochabend erhielt der ältere Herr einen Anruf, bei dem sich ein Mann als Beamter der Bundespolizei ausgab. Er behauptete, dass derzeit eine rumänische Tätergruppe von drei Personen unterwegs sei. Ein Täter soll bereits durch einen Schuss in die Verse durch die Polizei gestoppt worden sein, zwei weitere seien jedoch auf freiem Fuß. Ermittlungen hätten ergeben, dass die Täter nun vorhätten, in das Haus des Seniors einzubrechen.

Noch in derselben Nacht folgte der ältere Herr den Anweisungen des vermeintlichen Polizisten und deponierte Bargeld vor seiner Wohnungstür. Wie verabredet holte der Unbekannte das Bargeld ab. Später erfuhr der Betrüger durch geschicktes Fragen von einem weiteren Bargeldbetrag, den der ältere Herr in seiner Wohnung deponiert hatte.

Nun aber nahm der ältere Herr Kontakt mit der Polizei auf. Die Ermittler setzten alles daran, den Betrüger im richtigen Moment abzufangen. Und der Ermittlungserfolg ließ nicht lange auf sich warten. Schon am Donnerstagabend führte es die Betrüger erneut zur Wohnung des Seniors. Drei Personen reisten mit einem Kleinbus an. Das Trio aus Köln, ein 30-jähriger Mann und zwei 27- und 28-jährige Frauen, wurden von den Beamten vor Ort überrascht. Der Mann versuchte zunächst zu flüchten, konnte aber schnell gestellt werden. Er und seine beiden Komplizinnen wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wurde Anzeige wegen Betrugs gestellt.