Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Unter dem Einfluss von Drogen und mit Handy am Steuer erwischt

Off
Off
Unter dem Einfluss von Drogen und mit Handy am Steuer erwischt
SI / Bielefeld / Schildesche - Der Fahrer eines Audi RS 3 konnte am Montag, 22.11.2021, bei einer Polizeikontrolle an der Stadtheider Straße keine Fahrerlaubnis vorweisen und musste sich außerdem wegen Betäubungsmitteln im Wagen erklären.
PLZ
33609
Polizei Bielefeld
Sarah Siedschlag

Streifenbeamte wurden gegen 11:30 Uhr auf den 26-jährigen Bielefelder aufmerksam, weil er mit seinem Handy telefonierte, während er in einem Audi auf der Stadtheider Straße fuhr.

Bei der anschließenden Kontrolle, konnte der Bielefelder den Beamten keinen Führerschein vorzeigen, weil er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Außerdem hatten die Beamten den Eindruck, als hätte der 26-Jährige zuvor Betäubungsmittel konsumiert. Ein Drogenschnelltest bestätigte ihren Verdacht, woraufhin sie eine Blutprobe anordneten.

Des Weiteren fanden die Polizisten in seiner Umhängetaschen drei verschlossene Tüten mit Cannabis und in einem Rucksack sieben kleine Glasbehälter mit einer Substanz, bei der es sich um Haschisch handeln könnte.

Die Beamten leiteten daraufhin ein Strafverfahren gegen den 26-jährigen Bielefelder ein.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110