Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Unfallflucht: Feuerwehrfahrzeug beschädigt

Off
Off
Unfallflucht: Feuerwehrfahrzeug beschädigt
Bielefeld - Heepen - Nach einem Einsatz in Heepen entdeckten Angehörige der Feuerwehr am Freitag, 07.01.2022, Beschädigungen an ihrem Rüstwagen und ein fremdes Autoteil.
PLZ
33619
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Michael Kötter

Zwischen 15:35 Uhr und 15:55 Uhr war ein Rüstwagen der Bielefelder Feuerwehr während eines Einsatzes an der Straße Im Uthoff abgestellt. Der Lkw stand entgegen der Fahrtrichtung am linken Straßenrand und im Einmündungsbereich der Straße Vahlkamp.

Am Heck des Einsatzfahrzeugs entdeckten die Feuerwehrmitarbeiter rechtsseitig einen Schaden und die silberne Abdeckung eines Pkw-Außenspiegels. Den Sachschaden schätzten Polizeibeamte bei der Unfallaufnahme auf 400 Euro und stellten die Spiegelabdeckung sicher. Nach den bisherigen Erkenntnissen stammt das Fahrzeugteil von einem Toyota Yaris.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Verkehrskommissariat 1 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:                                     

Polizeipräsidium Bielefeld       

Leitungsstab / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld           
                       
Sonja Rehmert                                   Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp                            Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag                               Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter                                   Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph                                  Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel                                     Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper                                      Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder                              Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen                                 Tel. 0521/545-3026                             

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: 

Einsatzleitstelle                                  Tel. 0521/545-0
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110