Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

SUV entfernt sich von Unfallort

Off
Off
SUV entfernt sich von Unfallort
Bielefeld / Mitte - Am Freitagnachmittag, 08.10.2021, ereignete sich im Bereich Stapenhorststraße und Wertherstraße ein Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem SUV. Der Pkw-Fahrer flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.
PLZ
33615
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Fabian Rickel

Gegen 15:20 Uhr wurde die Leitstelle der Polizei über einen Verkehrsunfall mit Flucht informiert. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 33-jährigen Bielefelder in Höhe der Bushaltestelle "Sieben Hügel", der dort mit einem beschädigten Fahrrad wartete.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 33-Jährige mit seinem Fahrrad die Wertherstraße in FR Stapenhorststraße auf dem Fahrradweg. Aus der Einmündung der Wertherstraße bog dann ein SUV nach rechts in die Stapenhorststraße ein und übersah den von links kommenden Fahrradfahrer. Dadurch stießen das Fahrrad und der SUV an der linken Hintertür des Pkw zusammen. Während der Fahrradfahrer vor Ort blieb, fuhr der Pkw direkt weiter.

Der Fahrradfahrer blieb unverletzt.

Bei dem Pkw soll es sich um einen grauen SUV mit Bielefelder Kennzeichen handeln. Der Fahrer hatte eine Glatze und wird auf über 70 Jahre geschätzt.

Zeugen melden sich mit Hinweisen zum Fahrer oder Pkw bei dem zuständigen Verkehrskommissariat 1 unter 0521/545-0.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110