Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Raubüberfall auf Supermarkt - Zwei Täter flüchtig

Off
Off
Raubüberfall auf Supermarkt - Zwei Täter flüchtig
Bielefeld / Brackwede - Am Dienstagabend, 06.04.2021, überfielen zwei maskierte Räuber einen Supermarkt in der Briloner Straße, Höhe Windelsbleicher Straße. Mit vorgehaltener Waffe ließen sie sich von einer Mitarbeiterin Geld aus einer Kasse geben und flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen.
PLZ
33647
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Fabian Rickel

Eine Verkäuferin informierte die Leitstelle der Polizei gegen 21:00 Uhr über einen Raubüberfall mit Schusswaffe. Die Täter waren bereits mit ihrer Beute in Richtung Rostocker Straße geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Umfeld des Tatortes verlief ergebnislos.

Die Ermittler erfuhren von drei Mitarbeitern des Supermarktes und drei anwesenden Kunden, was sich zugetragen hatte. Die Räuber hatten nach dem Betreten des Verkaufsraums vergeblich versucht, die Geldkassette an einer nicht besetzten Kasse zu öffnen. Ein Kunde hatte dies beobachtet und die zwei Maskierten aufgefordert, von ihrem Vorhaben abzusehen. Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, hatte er mit zwei Flaschen aus dem Sortiment nach den Tätern geworfen. Als eine Mitarbeiterin hinzukam, wurde sie unter Vorhalt einer Pistole aufgefordert, das Geld aus der Kassette auszuhändigen, was sie auch tat.

Die Räuber werden wie folgt beschrieben: Ein Täter ist etwa 160 cm groß, stämmig, hat eine dunklere Hautfarbe und eine südosteuropäische Erscheinung. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke, eine dunkle Mütze und eine schwarze Stoffmaske mit weißen Elementen.

Der andere Unbekannte ist etwa 170 cm groß, schlank bis hager und hat helle Haut. Sein Gesicht ist schmal, seine Nase auffallend lang. Seiner Stimmlage nach ist er etwa 20 bis 25 Jahre alt. Zur Tatzeit trug er eine dunkelblaue Steppjacke mit Kapuze, eine dunkle Mütze, eine dunkle Stoffmaske und eine hellblaue Jeans.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zum Raub oder dem flüchtigen Duo bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 14 unter: 0521/545-0.

Ob ein Zusammenhang zu einem Raubüberfall auf einen Discountmarkt im Bereich Breipohls Hof am Dienstagabend, 16.03.2021, besteht, ist Teil der laufenden Ermittlungen.

"Raubüberfall auf Discountmarkt": https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4866188

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110