Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Nach Rangiermanöver mit beschädigter Hauswand geflüchtet
Bielefeld- Quelle-

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 01.12.2022, wurde eine Hauswand sowie das Rücklicht des Unfallwagens beschädigt. Die Polizei sucht den Fahrer sowie Zeugen.
PLZ
33649
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Hella Christoph

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr im Laufe des Donnerstags an dem Kreisverkehr Carl-Severing-Straße / Marienfelder Straße in die Grundstückseinfahrt eines Hauses an der Carl-Severing-Straße. Auf dem Garagenhof stieß das Fahrzeug, anscheinend beim Rangieren beziehungsweise Wenden, mit dem Heck gegen die Hauswand. Ein Teil der Hauswand wurde dabei eingedrückt und Putz platze ab. Splitter des Rücklichtes des Unfallverursachers blieben zurück. Der Unbekannte setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben.

Aufgrund der Beschädigungen könnte es sich um einen Transporter oder Lieferwagen gehandelt haben. Eventuell hat der Fahrer die Kollision nicht bemerkt.

Die Unfallzeit liegt zwischen 08:00 Uhr und 19:15 Uhr.

Die Unfall-Fahrer sowie Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat 1 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld [at] polizei.nrw.de Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110