Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Hoher Sachschaden bei Unfallflucht - Fahrer dank Zeugin gefasst

Off
Off
Hoher Sachschaden bei Unfallflucht - Fahrer dank Zeugin gefasst
Bielefeld - Gadderbaum-

Aufgrund der Informationen einer aufmerksamen Zeugin gelang es Polizisten am Freitag, 20.05.2022, einen betrunkenen Unfallflüchtigen noch in Tatortnähe zu ergreifen.
PLZ
33617
Polizei Bielefeld
Hella Christoph

Einer Zeugin fiel gegen 11:40 Uhr auf einem Parkplatz am Remterweg ein VW Golf auf. Das Fahrer befuhr den Parkplatz, offensichtlich auf der Suche nach einem Parkplatz. Unvermittelt setzte der VW-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit zurück und stieß nacheinander gegen vier geparkte Fahrzeuge. Im Anschluss verließ er den Parkplatz in Richtung Quellenhofweg, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Zeugin rief die Polizei, nannte den Polizisten das von ihr abgelesene Kennzeichen des Flüchtigen und gab eine Beschreibung des Fahrers durch.

Eine Streifenwagenbesatzung traf auf dem Quellenhofweg, kurz vor der Einmündung zum Remterweg, auf den verlassenen VW Golf. Eine weitere Polizeistreife erkannte auf einem nahegelegenen Parkplatz einen Mann, auf den die Fahrer-Beschreibung zutraf. Eine Kontrolle des Mannes brachte ans Licht, dass es sich um den Halter des geflüchteten VW handelte. Eine Überprüfung ergab, dass der Bielefelder nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Zudem stand er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ein Alkoholtest verlief positiv. In einem Krankenhaus entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe.

Der nicht mehr fahrbereite VW Golf wurde abgeschleppt. Auf dem Parkplatz entstanden Schäden an einem Seat Alhambra eines Hiddenhausers, an einem Fiat 500 einer Frau aus Halle/ Westfalen, an einem Dacia Logan eines Mannes aus Melle und an dem Honda CRV eines Bielefelders. Der Gesamtschaden wird auf 15300 Euro geschätzt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld [at] polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110