Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und des Polizeipräsidiums Bielefeld: Versuchtes Tötungsdelikt in Herford

Off
Off
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und des Polizeipräsidiums Bielefeld: Versuchtes Tötungsdelikt in Herford
Bielefeld / Herford - Am Dienstagmittag, 23.11.2021, wurde ein 23-jähriger Mann aus Herford festgenommen, da gegen ihn der dringende Tatverdacht besteht, seinen 50-jährigen Vater mit mehreren Messerstichen schwer verletzt zu haben.
PLZ
32052
Polizei Bielefeld
Fabian Rickel

Nach derzeitigen Erkenntnissen führten der Beschuldigte und das Opfer zunächst ein Streitgespräch, an dessen Ende der 50-Jährige durch mehrere Messerstiche schwer verletzt wurde.

Das Opfer wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und für die weitere Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 23-Jährige konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gegen 12:30 Uhr im Bereich des Aawiesenparks durch Beamte der Polizei Herford festgenommen werden.

Leitender Ermittler der Mordkommission "Lessing" ist Kriminalhauptkommissar Markus Mertens des Polizeipräsidiums Bielefeld. Die Mordkommission setzt sich aus Ermittlern der Polizei Bielefeld und der Polizei Herford zusammen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110