Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Geklauter Kipplaster in Brandenburg aufgetaucht

Off
Geklauter Kipplaster in Brandenburg aufgetaucht
Der zwischen Donnerstagnachmittag, 08.10.2020, und Freitagmorgen von einem Bielefelder Betriebshof geklaute Kipplaster der Marke MAN ist durch einen Zufallsfund auf einem Autobahnrastplatz nahe Berlin aufgetaucht. Ein Brandenburger LKW-Fahrer erkannte das Bielefelder Fahrzeug, da sein Cousin zufällig beim Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld arbeitet.
Polizei Bielefeld
Polizei Bielefeld/Fabian Rickel

Der Brandenburger LKW-Fahrer bemerkte während einer Rast am Montag, 12.10.2020, den Bielefelder Laster. Als er den Rastplatz am darauffolgenden Tag erneut ansteuerte und der Kipplaster noch immer dort stand, wurde er misstrauisch. Der LKW-Fahrer informierte die Polizei und seinen Cousin über den Zufallsfund.

Der gestohlene Laster ist drei Jahre alt und rund 150.000 Euro wert. Die Polizisten in Brandenburg stellten den Wagen sicher. Von den Tätern fehlt nach wie vor die Spur.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung "Kipplaster von Friedhofsgelände gestohlen" vom 12.10.2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4731445

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0