Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Falsche Polizisten bestehlen Seniorin

Off
Off
Falsche Polizisten bestehlen Seniorin
Bielefeld / Schildesche - Am Mittwoch, 09.06.2021, entwendeten Betrüger, die vorgaben Polizisten zu sein, aus einer Wohnung in der Straße Berenskamp einen vierstelligen Geldbetrag. Die Täter konnten in unbekannte Richtung entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.
PLZ
33611
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Fabian Rickel

Gegen 13:30 Uhr wurde die Bielefelderin vor ihrem Haus von zwei fremden Männer angesprochen. Diese gaben vor Polizisten zu sein, die sich nach einem angeblichen Einbruch in ihrer Wohnung umschauen wollten. Die besorgte Seniorin gewährte den Männern daraufhin Zutritt.

Als sich die Täter in der Wohnung befanden, überprüften sie mit der Seniorin, ob Wertgegenstände entwendet wurden. Nach kurzer Zeit gaben die vermeintlichen Polizisten an, dass sie etwas aus dem Pkw holen müssten. Daraufhin verließen sie die Wohnung und entkamen in unbekannte Richtung.

Schließlich bemerkte die Seniorin, dass die Unbekannten Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro aus ihrer Wohnung entwendet hatten.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zu den Tätern oder dem Tatgeschehen bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 13 unter 0521/545-0.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110