Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Drei Verletzte bei nächtlicher Schlägerei

Off
Off
Drei Verletzte bei nächtlicher Schlägerei
Die Kriminalpolizei Bielefeld bittet um Hinweise zu einer körperlichen Auseinandersetzung in der Nacht auf Samstag, 01.05.2021, am Senner Bahnhof, bei der mindestens drei Personen leicht verletzt wurden.
PLZ
33659
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Sarah Siedschlag

Ein Anwohner informierte die Polizei um 04:00 Uhr über eine Schlägerei an der Windelsbleicher Straße.

Vor Ort trafen die Polizeibeamten auf drei leicht verletzte Personen, einen 18-jährigen, einen 21-jährigen und einen 22-jährigen Bielefelder. Alle drei bluteten aus der Nase und mussten von Rettungskräften behandelt werden. Die beiden älteren wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Alle drei schilderten den Beamten, dass sie einzeln an der Windelsbleicher Straße unterwegs gewesen waren und in kurzem zeitlichen Abstand jeweils von zwei unbekannten Tätern angegriffen wurden.

An dieser Örtlichkeit ergab sich jedoch kein Hinweis auf eine Auseinandersetzung. Anders stellte es sich unweit entfernt am Senner Bahnhof dar. Dort entdeckten die Beamten mehrere Blutspuren am Bahnsteig.

Beamte des Kriminalkommissariats 14 bitten daher um Hinweise zu der Schlägerei und den beteiligten Personen unter der 0521-5450.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110