Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Dooring-Unfall auf Geh- und Radweg

Off
Off
Dooring-Unfall auf Geh- und Radweg
Bielefeld - Brackwede - Bei der Vorbeifahrt an einem Pkw stieß eine Bielefelderin am Freitag, 10.09.2021, mit ihrem Pedelec gegen eine sich plötzlich öffnende Autotür und stürzte. Ihr Fahrradhelm zerbrach bei dem Unfall.
PLZ
33647
Polizei Bielefeld
Michael Kötter

Gegen 15:30 Uhr parkte eine 33-jährige Bielefelderin mit ihrem Pkw auf dem Geh- und Radweg an der Artur-Ladebeck-Straße. Ihr VW Tiguan stand in Richtung stadteinwärts unweit vor der Einmündung der Astastraße. Sie hatte an der Stelle angehalten, um ihren Mann und ihren Sohn nach einer Fahrradpanne abzuholen.

 

Es herrschte starker Regen als die VW-Fahrerin ihre Fahrertür öffnete und eine 50-jährige Bielefelderin mit ihrem Pedelec gegen die Autotür stieß. Sie stürzte teilweise auf die angrenzende Fahrbahn und verletzte sich an der rechten Hand und im Armbereich. Rettungssanitäter behandelten die Pedelec-Fahrerin und fuhren sie in die Ambulanz eines Bielefelder Krankenhauses.

 

Rückfragen von Journalisten bitte an:

                                     

Polizeipräsidium Bielefeld      

Leitungsstab / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kurt-Schumacher-Straße 46

33615 Bielefeld

                      

Sonja Rehmert                                   Tel. 0521/545-3020

Stefan Bökenkamp                            Tel. 0521/545-3232

Sarah Siedschlag                               Tel. 0521/545-3021

Michael Kötter                                   Tel. 0521/545-3022

Hella Christoph                                  Tel. 0521/545-3023

Fabian Rickel                                     Tel. 0521/545-3024

Dirk Trümper                                      Tel. 0521/545-3222

Dominik Schröder                              Tel. 0521/545-3195

Caroline Steffen                                 Tel. 0521/545-3026

 

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

 

Außerhalb der Bürodienstzeit:

 

Einsatzleitstelle                                  Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110