Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Betrüger gescheitert

Off
Off
Betrüger gescheitert
Bielefeld-Brackwede-

Eine Bielefelderin schlug am Samstag, 18.09.2021, einen Verdächtigen, der versuchte ihre Wohnung zu betreten, in die Flucht.
PLZ
33647
Polizei Bielefeld
Hinweise erbeten!
Hella Christoph

Gegen 17:55 Uhr klingelte es an der Haustür eines Mehrfamilienhauses an der Windelsbleicher Straße, nahe der Delbrücker Straße. Die Bewohnerin öffnete die Haustür und ein Mann trat an ihre Wohnungstür. Der Unbekannte behauptete, in ihrer Wohnung den TV-Anschluss überprüfen zu müssen. Die Bielefelderin war jedoch misstrauisch, lehnte den Einlass des Fremden ab und wollte die Tür schließen. Der Mann verhinderte dies, indem er gegen ihre Wohnungstür drückte. Die Rentnerin erklärte ihm nun, die Polizei zu rufen, woraufhin der Unbekannte die Tür freigab und die Bielefelderin sie schließen konnte.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter 0521-545-0 entgegen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110