Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

A 2 Richtung Hannover nach Auffahrunfall zeitweise gesperrt -Rettungshubschrauber landet

Off
Off
A 2 Richtung Hannover nach Auffahrunfall zeitweise gesperrt -Rettungshubschrauber landet
Bielefeld -Herford -Bad Salzuflen- A 2 -

Nach einem Verkehrunfall heute Morgen, 11.06.2021, musste auf der Bundesautobahn 2, zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen-Lippe, ein PKW-Fahrer aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber landete.
PLZ
33719
Polizei Bielefeld
Hella Christoph

Nach den derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 21-jähriger Opel-Fahrer aus Lemgo gegen 06:45 Uhr die A 2 in Fahrtrichtung Hannover. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr nach passieren der Anschlussstelle Bielefeld Ost auf den vor ihn fahrenden Ford eines 58-jährigen aus Schloß Holte-Stukenbrock ungebremst auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 58-jährige Ford-Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte befreit werden. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Abschleppwagen transportierten die schwer beschädigten Fahrzeuge ab. Die Unfallstelle musste zur Bergung bis circa 08:15 Uhr gesperrt werden. Der Rückstau während der Sperrung betrug eine Länge von circa 7 Kilometer. Derzeit wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110