Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
2.Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu einem versuchten Tötungsdelikt in Rödinghausen im Kreis Herford
Bielefeld- Herford- Rödinghausen-

Wie bereits berichtet, ermittelt die Mordkommission "Trotz" nach einem versuchten Tötungsdelikt in Rödinghausen gegen einen 33-jährigen Mann, der seinen 62-jährigen Vater leicht und seine 64-jährige Mutter mit einem Werkzeug schwer verletzte. Bei dem Werkzeug soll es sich um einen Hammer gehandelt haben.
PLZ
32289
Polizei Bielefeld
Hella Christoph

Bielefeld- Herford- Rödinghausen-

Wie bereits berichtet, ermittelt die Mordkommission "Trotz" nach einem versuchten Tötungsdelikt in Rödinghausen gegen einen 33-jährigen Mann, der seinen 62-jährigen Vater leicht und seine 64-jährige Mutter mit einem Werkzeug schwer verletzte. Bei dem Werkzeug soll es sich um einen Hammer gehandelt haben.

Der vorläufig festgenommene 33-Jährige wurde heute Mittag dem Haftrichter des Amtsgerichts Bielefeld vorgeführt, der anschließend gegen den Mann einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in zwei Fällen und gefährlicher Körperverletzung erließ.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld [at] polizei.nrw.de Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110