Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrsaktionstage 2019

Kontrolle Pedelec
Verkehrsaktionstage 2019
Auch im Jahr 2019 führen wir wieder verschiedene Verkehrsaktionstage durch. Ziel ist es bewusst zu machen, wie wichtig es ist, Verkehrsregeln einzuhalten und Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer zu nehmen, um Unfälle zu vermeiden. Angestrebtes Ziel ist dabei insbesondere die Senkung der Unfallzahlen unter Beteiligung von Radfahrern und Fußgängern.
1. Verkehrsaktionstag am 07.03.2019

An den verschiedenen Kontrollstellen wurden insgesamt 65 Maßnahmen getroffen, angefangen von Verwarngeldern und Ordnungswidrigkeitenanzeigen bis hin zu Strafanzeigen und Mängelberichten. Neben den festgestellten Verstößen trafen die Beamtinnen und Beamten erfreulicherweise nur wenige Fahrräder mit technischen Mängeln an. Viele Radfahrer waren darüber hinaus bei einsetzender Dunkelheit mit funktionierendem Licht unterwegs.

Auch die Polizistinnen und Polizisten an unserem Info-Stand im Bereich der Mühlenstraße, Ecke Ravensberger Straße ziehen eine positive Bilanz. Trotz des wechselhaften Wetters waren viele Radfahrende in dem Grünzug unterwegs und zu einem kurzen Gespräch bereit. Insbesondere die Schülerinnen und Schüler mit Fahrradhelmen und verkehrssicheren Fahrrädern, sowie Erwachsenen, die vielfach eine Warnweste oder reflektierende Accessoires trugen, fielen den Beamten positiv auf.

Zusätzlich zu den genannten Maßnahmen wurde auch die Geschwindigkeit im Stadtgebiet überwacht. Hier wurden am Ende des Tages 247 Verwarnungsgelder und 15 Ordnungswidrigkeiten dokumentiert.

Die Polizei Bielefeld wird im Laufe des Jahres weitere Aktionstage folgen lassen, um bewusst zu machen, wie wichtig die Einhaltung der Verkehrsregeln und die Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer ist, um Unfälle zu vermeiden.

Verwarnungsgelder / Ordnungswidrigkeiten:

Rotlicht: 21 (davon Radler: 12)
Abbiegen: 11
Gurt: 5
Benutzung elektrischer Geräte: 7
davon Radler: 1
sonstige Verstöße: 12
davon Radler: 3
Erlöschen BE: 2

2. Verkehrsaktionstag am 28.03.2019

Die Polizei Bielefeld führte am Donnerstag, den 28.03.2019, einen Aktionstag unter dem Motto "Konzept Rad Fahrenden und Fußgänger" mit dem Schwerpunkt auf verbotswidrige Nutzung von Sonderwegen durch.

Die Beamten kontrollierten und überprüften Radfahrer, Fußgänger und PKW-Fahrer an mehreren Stellen in der Stadt. Dabei stellten sie zweiundsechzig Personen fest, die mit ihrem Fahrrad verbotswidrig den Fußgängerbereich befuhren.

Drei Verkehrsteilnehmer beglichen Verwarngelder wegen der missbräuchlichen Nutzung der Busspur. Die Polizisten ahndeten zwölf Parkverstöße. Neun PKW-Fahrer parkten auf Geh- und Radwegen sowie drei im Haltverbot.

Darüber hinaus ahndeten die Beamten Verstöße wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis, falscher Ladungssicherung und Fehler beim Fahrstreifenwechsel.