Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Mehrere hochwertige Fahrzeuge gestohlen

Keyless-Schlüssel BMW
Mehrere hochwertige Fahrzeuge gestohlen
Täter manipulieren Keyless-Go-System.
Thorsten Strachau

In Bielefeld wurden mehrere hochwertige Fahrzeuge gestohlen, die mit der Keyless-Go-Funktion ausgestattet sind. Die Täter nutzten vermutlich einen Funkwellenverlängerer und konnten so die Autos öffnen und starten. Der Einsatz dieser Technik führt dazu, dass die Polizei keine Manipulationsspuren an den entwendeten Fahrzeugen feststellen kann.

Bereits einen Tag nach dem Diebstahl wurde ein X5 und ein 6er BMW in Polen und Tschechien per GPS-Ortung ausfindig gemacht und von der örtlichen Polizei sichergestellt. Keyless-Schließsysteme arbeiten grundsätzlich mit einem verschlüsselten Signal. Dabei erkennt die Elektronik im Fahrzeug den Chip anhand eines Funksignals, so dass das Fahrzeug entriegelt und gestartet werden kann. Keyless-Go-Systeme werden von professionellen Autodieben durch den Einsatz von Funkwellenverlängerern und Keyscannern manipuliert. Dabei hält sich ein Täter in der Nähe des Schlüssels auf um das Funksignal zu verlängern. Ein zweiter Täter öffnet und startet das Fahrzeug.

Wenn Sie ein Fahrzeug mit Keyless Komfortsystem besitzen:

  • Verlängern Sie die Distanz des Schlüssels zu Ihrem Fahrzeug. Lassen Sie den Schlüssel nicht im Haus- oder Wohnungseingangsbereich liegen.
  • Achten Sie beim Aussteigen aus dem Fahrzeug auf verdächtige Personen. Bei Personen mit Aktenkoffer, die sich in Ihrer unmittelbaren Nähe aufhalten, könnte es sich um professionelle Autodiebe handeln.
  • Überprüfen Sie, ob Sie die Keyless Funktion ausschalten können. Informieren Sie sich gegebenenfalls bei einer Fachwerkstatt oder dem Hersteller.