Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Fahndungs- und Kontrolltag der Polizei Bielefeld

Fahrzeugkontrolle Polizistin mit Kelle
Fahndungs- und Kontrolltag der Polizei Bielefeld
Diverse Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen, mehrere sichergestellte Pkw und festgenommene Personen.
Stefan Tiemann

Am Mittwoch, 16.05.2018, führte die Polizei Bielefeld in der Zeit von 12 - 20 Uhr gezielt Verkehrs- und Personenkontrollen durch. Bei der Aktion wurden 184 Personen und 119 Fahrzeuge überprüft. Die Beamten stellten diverse Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung fest, die mit 5 Verkehrsstrafanzeigen, 46 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und zahlreichen Verwarnungsgeldern geahndet wurden.

Ein 51-jähriger Bielefelder fiel auf, weil er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit seinem Pkw am Straßenverkehr teilnahm. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann außerdem ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Diese hatte ihm das Gericht bereits entzogen.

Außerdem ging den Beamten ein 29-jähriger poizeibekannter Autodieb in die Fänge. Er war mit einem gestohlenen VW Tiguan unterwegs. Der Fahrer wurde festgenommen, der Pkw sichergestellt.

Bei einem 24-jährigen Fahrzeugführer aus Spenge bestand der Verdacht, dass sein Pkw aufgrund diverser baulicher Veränderungen nicht mehr verkehrssicher war. Da darüber hinaus die Eigentumsverhältnisse des BMW nicht geklärt werden konnten, wurde auch dieses Fahrzeug sichergestellt.

Bei Personenkontrollen am Bielefelder Hauptbahnhof (Abgang zur Stadtbahn) fertigten die Polizeibeamten 15 Strafanzeigen, in denen es neben Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz auch um illegalen Aufenthalt und illegale Arbeitsaufnahme ging. Hier wurden drei Personen festgenommen.