Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
PKW-Kontrolle beendet die Weiterfahrt
Bielefeld- Mitte-

Am Dienstag, 22.11.2022, kamen bei einer Verkehrskontrolle zahlreiche Verstöße ans Licht, so dass der PKW-Fahrer den Heimweg zu Fuß antreten musste.
PLZ
33604
Polizei Bielefeld
Hella Christoph

Ein Kradfahrer der Polizei Bielefeld bemerkte gegen 09:10 Uhr einen PKW-Fahrer, der von der Harrogate Allee in den Ehlentruper Weg abbog und verbotswidrig in Richtung Prießallee fuhr.

Der Polizist hielt den Honda-Fahrer an. Bei der Kontrolle äußerte der 29-jährige Bielefelder spontan, auf Nachfrage nach seiner Fahrerlaubnis, nie einen Führerschein besessen zu haben. Die Kennzeichen an dem Fahrzeug würden auch nicht zu dem Honda gehören. Es stellte sich heraus, dass der PKW nicht zugelassen war und die daran befindlichen Kennzeichen an einen Fiat gehörten.

Die Kennzeichen wurden abmontiert und das Fahrzeug verblieb vor Ort. Der 29-Jährige trat den weiteren Weg zu Fuß an. Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Straftat gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Urkundenfälschung sind gegen ihn eingeleitet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld [at] polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110