Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PP Bielefeld
Öffentlichkeitsarbeit
Polizeiliches Handeln transparent und verständlich zu machen, das ist die Aufgabe unserer Öffentlichkeitsarbeit

Die Polizei Bielefeld will Bürgerinnen und Bürgern ein glaubwürdiges Bild ihrer Arbeit vermitteln, will informieren und um Vertrauen, Verständnis und Unterstützung für die polizeiliche Arbeit werben.
Dazu beteiligt sie sich unter anderem an externen Events, pflegt den Internet-, den Facebook- und den Twitterauftritt der Behörde, führt Veranstaltungen durch, begleitet Kampagnen, organisiert Ausstellungen und betreut Besuchergruppen.

Neben der Außendarstellung wird auch interne Öffentlichkeitsarbeit betrieben, um alle Beschäftigten der Behörde umfassend und schnellstmöglich zu informieren.

Dies geschieht zum Beispiel über das polizeiinterne Intranet, das allen Polizeibeschäftigten zur Verfügung steht, um sich über behördliche Entwicklungen informieren zu können.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

  • Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
  • Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
  • Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
  • Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
  • Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
  • Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
  • Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110