Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Vorsicht Taschendiebe

Vorsicht Taschendiebe
Taschendiebe in öffentlichen Verkehrsmitteln aktiv
Offenbar hatten es Diebe am Dienstag und Mittwoch, 09.01.2019, auf die Wertgegenstände von Bielefeldern abgesehen, die mit Linienbussen unterwegs waren. Der Polizei liegen bisher drei Anzeigen vor.
Michael Kötter

Auf der Fahrt nach Schildesche wurde einem 22-jährigen Bielefelder am Dienstag, 08.01.2019, sein Portemonnaie aus seiner Jackentasche gestohlen. Er war um 17:08 Uhr an der Haltestelle Orchideenstraße in den Bus gestiegen und an der Endhaltestelle An der Reegt ausgestiegen. Beim Verlassen des Busses herrschte Gedränge. Wenig später befand sich das Portemonnaie nicht mehr in der Jackentasche des 22-Jährigen. Eine Suche im Bus war nicht erfolgreich.

Ein 63-jähriger Bielefelder stieg am Mittwoch, gegen 15:20 Uhr, an der Haltestelle Turnerstraße in einen Linienbus. Auf der Fahrt nach Heepen stand er mit anderen Fahrgästen dicht nebeneinander. Wegen Neuzustiegen an weiteren Haltestellen mussten die Personen noch enger zusammenrücken. Als der 63-Jährige an der Haltestelle Lohbreite den Bus verlassen hatte, bemerkte er, dass seine Geldbörse fehlte.

Mit ihrer Handtasche über ihrer Schulter stieg eine 78-jährige Bielefelderin am Mittwoch, gegen 16:25 Uhr, an der Haltestelle Jahnplatz in einen Linienbus, um bis zur Huberstraße mitzufahren. Anschließend erkannte sie in einem Supermarkt das Fehlen ihres Portemonnaies.

Die Polizei erinnert: Behalten Sie in der Öffentlichkeit ihr Umfeld im Blick. Im Gedränge sollten Sie besonders wachsam sein, denn nicht jede Berührung muss zufällig sein - es könnte auch ein Dieb sein, der es auf Ihre Wertsachen abgesehen hat.

Mehr Beratung der Polizei zum Schutz vor Taschendieben:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/taschendiebstahl/tipps/

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0