Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Mehrere Raser-Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen

Auto Felgen
Mehrere Raser-Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen
Am Freitag, den 19.03. und Samstag, den 20.03.2021 konnten wir mehrere hochmotorisierte Autos sicherstellen.
Dominik Schröder

Dabei fielen die Autofahrer immer negativ auf, indem sie mit lauten Motorengeräuschen, zu hoher Geschwindigkeit und / oder andere Teilnehmer im Straßenverkehr gefährdeten.

Am Freitag standen wir an der Kreuzung Eckendorfer Straße Ecke Finkenstraße. Uns fielen vier Fahrzeuge auf, die bei der grünen Ampel sehr laut und schnell beschleunigten.

Wir setzten uns hinter die Fahrzeuge, die teilweise mit einer Geschwindigkeit von ca. 150 km/h (!) durch die Innenstadt bretterten.

Einen Honda-CRX-Fahrer konnten wir anhalten. Der 27-jährige Bielefelder gestand uns, dass es sich um ein Rennen gehandelt hat. Seinen Führerschein und sein Fahrzeug kassierten wir ein.

Am Samstag heizten fünf Raser mit hochmotorisierten Fahrzeugen Ampel zu Ampel über die Eckendorfer Straße und gefährdeten dabei andere Verkehrsteilnehmer.

Dabei ließen sie an jeder Rotphase einer Ampel die Motoren aufheulen und rasten mit sehr hoher Geschwindigkeit zur nächsten Ampel. Außerdem schnitten sie andere Verkehrsteilnehmer gefährlich eng.

Ein 33-jähriger Bielefelder und sein Beifahrer wurden so scharf geschnitten, dass er eine Vollbremsung machen musste, damit es zu keinem Unfall kam. Geistesgegenwärtig informierten uns die beiden.

  • Den ersten Raser konnten wir in der Elsa-Brändström-Straße ausfindig machen. Ein 31-jähriger Bielefelder musste seinen Führerschein und BMW 2er Coupé abgeben.
  • Den zweiten Rasern fanden wir in der Buschkampstraße. Es handelte sich um einen 25-jährigen Augustdorfer, dessen Führerschein und Ford Mustang wir auch sicherstellten.
  • Der dritte Raser war vermutlich ein 33-jähriger Oerlinghausener, welcher seinen Bekannten, den 25-jährigen Augustdorfer an der Buschkampfstraße abholte. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde auch sein 1er BMW und Führerschein in unsere Obhut übergeben.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Rasern am Freitag und am Samstag besteht, ist derzeit Teil unserer Ermittlungen.

Wer Hinweise zu Fahrzeugen, Fahrern oder der Rennen geben kann, meldet sich bitte bei unserem Verkehrskommissariat 2 unter der 0521 545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110