Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Jahresbilanz Kriminalität 2017 des PP Bielefeld

Pressekonferenz Jahresbilanz Kriminalität 2017
Jahresbilanz Kriminalität 2017 des PP Bielefeld
Weniger Straftaten und höhere Aufklärungsquote - Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere und Leitender Kriminaldirektor Wolfgang Niewald stellen die Kriminalitätsentwicklung im Zuständigkeitsbereich des PP Bielefeld vor.

Die Polizei Bielefeld verzeichnete für das Jahr 2017 einen Rückgang der Gesamtzahl aller Straftaten. Die Verringerung um 7,5% geht auf reduzierte Fallzahlen im Bereich der Eigentumsdelikte, der Vermögens- und Fälschungsdelikte und sonstiger Sachbeschädigung auf Straßen, Wegen und Plätzen zurück.

Auch die Anzahl der Wohnungseinbruchsdiebstähle verringerte sich. Trotzdem bleibt die Bekämpfung dieser Delikte ein wichtiges Thema und behördenstrategischer Schwerpunkt.

Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere: "Die insgesamt rückläufigen Fallzahlen im Bereich der Straßen- und Gewaltkriminalität sind erfreulich. Das Thema ist damit aber nicht erledigt - wir müssen am Ball bleiben. Die Polizei wird daher auch in diesem Jahr die Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum im Fokus behalten und anlassbezogen Maßnahmen an den Hot Spots im  Innenstadtbereich treffen. Die verstärkte Präsenz an den Wochenenden im Innenstadtbereich wird auch in diesem Jahr aufrechterhalten, damit sich die Bielefelderinnen und Bielefelder in ihrer Stadt sicher fühlen können."